Ach du dickes Ei. – Ein Kommentar von Renate Zott in BESTZEIT-PLUS

Dass jetzt Ostern ist passt irgendwie gut, denn da haben wir sie: also die verkleideten Osterhasen, die rund um den Globus faule Eier verteilen und in Windeseile wieder in ihre Nester zurückhoppeln, mit lammfrommem Augenaufschlag staatsmännisch in die Welt lächeln und denken: „läuft“!

Und – in der Tat, es läuft 2018 eine ganze Menge: 

  • Türkei: Erdogan startet eine Militäroffensive gegen die Kurden und setzt seinen Feldzug gegen Andersdenkende fort
  • China: Xi Jingping macht sich den Weg frei und wird Herrscher auf Lebenszeit
  • Russland: Wladimir Putin wird im Amt für weitere 6 Jahre bestätigt und hat alle Instrumente für weitere Amtsjahre in der Hand
  • Nordkorea: Kim Jong-un rasselt weiter mit den Säbeln
  • England: Gift-Attacke auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal in Salisbury. Er und seine Tochter kämpfen ums Überleben.
  • USA: Fluktuation im Weißen Haus – Donald Trump setzt auf Hardliner und rüttelt mit seiner Strafzoll-Initiative am internationalen Handelssystem. Sex-Skandälchen kurbeln sein heiteres Twitter-Leben an.

Die Liste ist lang und unerfreulich, weswegen ich die österlichen Freuden nicht weiter schmälern möchte und mit den brennenden Nestern lieber aufhöre. Die weltweite Annäherung von Nationen – Stichwort Globalisierung – hatte ich mir ganz anders vorgestellt. Nicht kitschig, aber durchaus zugewandter. Nach „Happy Easter“ fühlt sich der Blick in die Welt jedenfalls nicht an.

So bleibt uns für dieses Osterfest nur der Rückzug in die eigenen kleinen Familiennester: friedlich Beisammensein, Familie genießen, Ostereier anmalen, Osterhasen backen, vielleicht auch an die österlichen Traditionen denken und eins auf keinen Fall machen: sich vom Entdemokratisierungs-Virus anstecken lassen!

Ich wünsche fröhliche Ostertage mit einer extra Portion Friede-Freude-Eierkuchen!!

Ihr Friedens-Mensch und Botschafterin für den Bundesverband Initiative 50Plus.

Die Autorin Renate Zott

Renate Zott wohnt in Frankfurt am Main und ist aktive Kämpferin für ein positives Altersbild. Renate Zott, erst Versicherungs-Maklerin und jetzt Managerin einer Haustechnik-Firma, ist verheiratet und Mutter eines erwachsenen Sohnes.

Renate Zott ist Botschafterin des Bundesverband Initiative 50Plus und Kreis-Geschäftsführerin des BVI50Plus in Frankfurt am Main.

Sie betreibt den Blog www.topagemodel.de. Renate Zott ist auch bei Facebook und Instagram.

Sehen Sie Renate Zott im 50PlusFernsehen:

Kommentar hinterlassen zu "Ach du dickes Ei. – Ein Kommentar von Renate Zott in BESTZEIT-PLUS"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: