Aktion „Hand in Hand“ stellt Paten für kinderreiche Familien

Das Aktionsbündnis sucht Paten, die kinderreiche Familien zwei Stunden pro Woche ehrenamtlich unterstützen. Gemeinschaftsprojekt von Bundesverband Initiative 50 Plus e.V., Malteser Hilfsdienst im Erzbistum Köln und Verband kinderreicher Familien Deutschland e.V.

Noch in diesem Jahr startet das Gemeinschaftsprojekt „Hand in Hand“ über das die Projektpartner Bundesverband Initiative 50Plus, Malteser und KRFD ehrenamtliche, gerne ältere Paten zur Unterstützung an kinderreiche Familien vermitteln. „Durch den stets sehr engen Austausch des Verbandes kinderreicher Familien Deutschland e.V. mit seinen Mitgliedern, sind wir auf dieses Bedürfnis aufmerksam geworden.“, beschreibt die Vorstandsvorsitzende des KRFD, Dr. Elisabeth Müller, den Ausgangspunkt für „Hand in Hand“. Familien mit vielen Kindern – auch solche mit Migrationshintergrund – sehen sich mit unterschiedlichen Hürden konfrontiert: Finanzielle Sorgen, Bildungsferne der Eltern und generell enge Zeitfenster können unter anderem dazu führen, dass die Kinder ihre Chancen nicht wahrnehmen können. „Hier heißt es handeln – mit Engagement, Feingefühl und unter professioneller Begleitung“, erklärt Müller, „, denn die Kinder sind unsere Zukunft.“

Hand in Hand zur vertrauensvollen Patenschaft

Die Paten, die bei diesem Projekt teilnehmen, besuchen eine kinderreiche Familie, die Unterstützung benötigt, im Schnitt an zwei Stunden pro Woche. Zu den Tätigkeiten des Paten kann, je nach Absprache mit Familie und Projektleitung, unter anderem die Hilfe bei Hausaufgaben, das Vorlesen oder das einfache Gehör für die Sorgen und Nöte des Alltags zählen. Bei der Vermittlung von Paten für das „Hand in Hand“-Projekt, das zunächst auf ein Jahr angelegt ist, wird der KRFD von den Kompetenzpartnern Malteser Hilfsdienst im Erzbistum Köln und dem Bundesverband Initiative 50 Plus e.V. unterstützt. Die Projektleitung, die auch für den Erstkontakt mit den Familien und alle begleitenden Gespräche zuständig ist, liegt bei Frau Annika Kröller und Frau Karolin Wehler. Frau Kröller ist fünffache Mutter und Sozialarbeiterin, Frau Wehler ist selbst sechsfache Mutter und besitzt langjährige Erfahrung als Beraterin für Ehe- und Familienthemen.

Kick-off in Köln – Es sind noch Paten-Plätze frei

Die Paten werden durch zwei Vor-Ort-Schulungen begleitet, von denen die erste am 1. April 2016 in Köln stattfinden wird. Wer sich für das Projekt „Hand in Hand“ als Pate bewerben möchte, hat derzeit noch die Gelegenheit unter folgenden Kontaktdaten:
Email: info@kinderreiche-familien.de (Betreff: Pate); Telefon: 02161 / 3030953.

Auch Interessierte, die zunächst weitere Informationen über das Projekt benötigen, können gerne mit dem KRFD in Kontakt treten. Der KRFD ist ein Partner-Verband des Bundesverband Initiative 50Plus e.V. Der Bundesverband Initiative 50Plus ist die Interessenvertretung der Generation 50Plus in Deutschland.

Kommentar hinterlassen zu "Aktion „Hand in Hand“ stellt Paten für kinderreiche Familien"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: