Arbeitsmarkt Deutschland: Erwerbstätige im Durchschnitt 44 Jahre alt

Im Jahr 2017 waren Erwerbstätige in Deutschland im Durchschnitt rund 44 Jahre alt, das waren etwa 4 Jahre mehr als 20 Jahre zuvor. Das Durchschnittsalter von berufstätigen Frauen und Männern war 2017 nahezu identisch. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand aktueller Ergebnisse aus dem Mikrozensus weiter mitteilt, gab es jedoch erhebliche Unterschiede zwischen Selbstständigen und Arbeitnehmerinnen beziehungsweise Arbeitnehmern sowie zwischen einzelnen Berufen.

Mit durchschnittlich 50 Jahren waren Selbstständige im Jahr 2017 deutlich älter als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit 43 Jahren. In beiden Gruppen stieg das Durchschnittsalter in den letzten Jahren kontinuierlich an. Vor 20 Jahren waren Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer im Schnitt 39 und Selbstständige 46 Jahre alt.

In den verschiedenen Berufsgruppen variiert das Durchschnittsalter von 31 Jahren (Berufe in der Mechatronik und Automatisierungstechnik) bis 53 Jahren (Angehörige gesetzgebender Körperschaften, Interessenorganisationen wie zum Beispiel Abgeordnete, Betriebsräte).

Überdurchschnittlich alt sind auch Ärztinnen und Ärzte mit 48 Jahren. Unter den Gesundheitsberufen folgen ihnen dicht Psychologinnen und Psychologen mit 47 Jahren. Die Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen mit 42 Jahren sowie Praxishilfen mit 39 Jahren liegen jeweils noch unter dem allgemeinen Durchschnitt. Relativ jung sind auch Erwerbstätige in der Informatik mit 39 Jahren und in der Softwareentwicklung/Programmierung mit 40 Jahren. Bedienstete in der öffentlichen Verwaltung liegen mit 46 Jahren leicht über dem Durchschnitt. Lehrerinnen und Lehrer an allgemeinbildenden Schulen sind mit 45 Jahren etwas jünger als ihre Kolleginnen und Kollegen an den berufsbildenden Schulen (47 Jahre).

Klassifi-
zierung
Berufsgruppe Durchschnittsalter
1Klassifizierung der Berufe, Ausgabe 2010
712 Angehörige gesetzgebender Körperschaften, Interessenorganisationen 52,9
711 Geschäftsführung und Vorstand 49,7
541 Reinigung 48,3
814 Human- und Zahnmedizin 47,7
816 Psychologie, nichtärztliche Psychotherapie 47,3
842 Lehrtätigkeit für berufsbildende Fächer 47,3
282 Textilverarbeitung 47,2
525 Bau- und Transportgeräteführung 46,5
722 Rechnungswesen, Controlling und Revision 45,9
732 Verwaltung 45,8
241 Metallerzeugung 45,4
611 Einkauf und Vertrieb 44,6
841 Lehrtätigkeit an allgemeinbildenden Schulen 44,6
731 Rechtsberatung, -sprechung und -ordnung 44,0
263 Elektrotechnik 43,9
Insgesamt 43,6
714 Büro- und Sekretariat 43,4
321 Hochbau 43,3
821 Altenpflege 43,2
251 Maschinenbau- und Betriebstechnik 43,1
513 Lagerwirtschaft, Post und Zustellung, Güterumschlag 42,8
242 Metallbearbeitung 42,6
813 Gesundheits- und Krankenpflege, Rettungsdienst und Geburtshilfe 41,6
831 Erziehung, Sozialarbeit, Heilerziehungspflege 41,6
621 Verkauf (ohne Produktspezialisierung) 41,2
434 Softwareentwicklung und Programmierung 40,2
632 Hotellerie 39,7
811 Arzt- und Praxishilfe 39,4
633 Gastronomie 39,2
431 Informatik 38,5
261 Mechatronik und Automatisierungstechnik 31,2

Kommentar hinterlassen zu "Arbeitsmarkt Deutschland: Erwerbstätige im Durchschnitt 44 Jahre alt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: