Buch-Tipp in BZ-Nachrichten: Aufstand der Jungen

Wie wir den Krieg der Generationen vermeiden können.

Droht in einer alternden Gesellschaft ein Kampf der Jungen gegen die Alten um Pfründe, Posten und Prestige? Häufig ist in diesem Zusammenhang von Generationengerechtigkeit die Rede: Die Chancen der jungen und auch zukünftiger Generationen auf Befriedigung ihrer Bedürfnisse sollten wenigstens so groß sein wie die der älteren und vorangegangener Generationen. Die Realität jedoch sieht anders aus: Die Älteren hinterlassen ihren Kindern und Kindeskindern ein schweres Erbe, ganz gleich ob in Sachen Rente, Staatsverschuldung, Ökologie, Bildung oder Arbeitsmarkt. 

Mit Wolfgang Gründinger meldet sich in der Debatte endlich ein Vertreter der jungen Generation zu Wort, der gegen die überkommenen Leitbilder rebelliert. Jenseits von Zukunftsangst und Larmoyanz plädiert er für einen neuen Generationenvertrag, für Solidarität und Dialog der Generationen. Bedarf es vielleicht eines Aufstands der Jungen, um einen drohenden Krieg der Generationen zu vermeiden.

Demografie-Debatte Deutschland (#DemografieDebatteDeutschland)

Am ersten Tag der Auftakt-Veranstaltung der Demografie-Debatte Deutschland wird sich Prof. Dr. Horst Opaschowski, Wiss. Leiter des Opaschowski Instituts für Zukunftsforschung (O.I.Z), Hamburg dem Thema „Generationen-Krieg“ widmen. Sein Referat steht unter dem Titel: “  Vom Generationenvertrag zum Generationenpakt. Die Zukunft der Generationenbeziehungen in einer alternden Gesellschaft“. Mehr Informationen zur Demografie-Debatte Deutschland am 22. und 23. November 2018 im Microsoft Atrium in Berlin-Mitte finden Sie hier: https://www.demografischer-aufbruch.de/termine/agenda/.

Der Autor

Wolfgang Gründinger, geb. 1984, ist Politikwissenschaftler und Soziologe, Autor, Aktivist und Analyst. Zu seinen sieben Buchveröffentlichungen gehören u.a. „Alte Säcke Politik“ und „Meine kleine Volkspartei“. Er ist Referent für Digitale Transformation beim Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), European Digital Leader des World Economic Forum, assoziiertes Mitglied im Think Tank 30 des Club of Rome und stellvertretender Vorsitzender der SPD Alexanderplatz.  Zudem ist Gründinger Botschafter der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen.

Details zum Buch „Aufstand der Jungen“

  • Autor: Wolfgang Gründinger
  • Verlag: Beck
  • Seiten: 267
  • ISBN: 978-3-406-58685-9
  • Preis: 12,95 Euro

Kommentar hinterlassen zu "Buch-Tipp in BZ-Nachrichten: Aufstand der Jungen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: