Das Ansehen der Berufsbilder – Feuerwehrmänner Spitze, Versicherungsvertreter Schlusslicht

Der Deutsche Beamtenbund erfragt einmal im Jahr das Ansehen von Berufsgruppen. Die Ergebnisse fallen nicht sonderlich überraschend aus.

In jeder Bürgerbefragung Öffentlicher Dienst seit 2007 wurde das Ansehen verschiedener Berufsgruppen ermittelt. Hierfür wurden den Befragten einzelne Berufsgruppen genannt mit der Bitte jeweils anzugeben, ob sie von dieser Berufsgruppe ein hohes oder ein nicht so hohes Ansehen haben.

An der Spitze des Beruferankings stehen wie bereits in den vergangenen Jahren so auch aktuell die Feuerwehrmänner, gefolgt von Ärzten, Kranken- und Altenpflegern, Richtern und Polizisten.

Auch Lehrer, Hochschullehrer, Briefträger, Soldaten, Dachdecker und Unternehmer haben eine hohe Reputation in der Bevölkerung.

Das Ansehen der Beamten liegt mit 39 Prozent auf einem ähnlich niedrigen Niveau wie bereits im letzten Jahr und damit aber deutlich über dem Ansehen von 2007 (+ 12 Prozentpunkte).

Die Schlusslichter des Beruferankings bilden Politiker, Gewerkschaftsfunktionäre, Mitarbeiter von Telefongesellschaften, von Werbeagenturen sowie Bankangestellte und Versicherungsvertreter.

Kommentar hinterlassen zu "Das Ansehen der Berufsbilder – Feuerwehrmänner Spitze, Versicherungsvertreter Schlusslicht"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: