Die aktuelle Sonntagsfrage – böse Überraschung für die Grünen

Bei den aktuellen Ergebnissen der Sonntagsfrage gibt es im Vergleich zur Vorwoche teils deutliche Veränderungen: Die Union kommt nun auf 30 Prozent und bleibt an erster Stelle (+0.5). Den zweiten Platz belegt die deutlich verbesserte SPD mit 18 Prozent (+2,5). Union und SPD kommen somit gemeinsam auf 48 Prozent und erreichen eine knappe relative Mehrheit. An dritter Stelle stehen die Grünen mit 15 Prozent. Sie verlieren 3,5 Prozentpunkte. Die AfD belegt den vierten Platz mit unverändert 14 Prozent der Stimmen. Die Linkspartei erreicht 9,5 Prozent (-1) und die FDP gewinnt einen halben Punkt und kommt auf neun Prozent.

Bei den sicheren Stimmen gewinnt die Union einen Prozentpunkt hinzu. Die Grünen verlieren drei Punkte und die Linkspartei einen Punkt. Bei den übrigen Parteien ergibt sich keine Veränderung.

Bei den potentiellen Stimmen gewinnt die FDP vier Punkte hinzu. Die Union und die AfD erreichen je einen Prozentpunkt mehr. Die Linkspartei verliert zwei Punkte, während sich bei Grünen und SPD keine Veränderung zeigt.

Der Wert an ausgeschlossenen Stimmen sinkt bei der FDP um vier Prozentpunkte. Die SPD weist einen Prozentpunkt weniger Negativpotential auf und die Grünen einen Punkt mehr. Bei den anderen Parteien bleibt der Wert stabil.

Kommentar hinterlassen zu "Die aktuelle Sonntagsfrage – böse Überraschung für die Grünen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: