DVD-Tipp 50Plus: Song for Marion

Arthur (TERENCE STAMP) kann nicht verstehen, warum sich seine Frau Marion (VANESSA REDGRAVE) freiwillig und regelmäßig der in seinen Augen peinlichen Prozedur unterzieht, alberne Lieder in ihrem Chor zu singen. Doch Marions Liebe zum Gesang ist trotz schwerer Krankheit unerschütterlich und so unterstützt Arthur sie widerwillig dabei. Die junge Chorleiterin Elisabeth (GEMMA ARTERTON) sieht in Arthur etwas Besonderes und will ihn unbedingt und gegen seinen vehementen Widerstand in ihren Chor aufnehmen. Hartnäckig bearbeitet sie Arthur und im Laufe der Zeit entdeckt dieser seine verloren geglaubte Lebensfreude wieder. Denn Arthur beginnt zu verstehen, dass es nie zu spät ist für Veränderungen.

Regisseur Paul Andrew Williams hat mit SONG FOR MARION einen bewegenden und ganz dem britischen Humor verpflichteten Film inszeniert. Diese wunderbare, berührende mit TERENCE STAMP, VANESSA REDGRAVE, GEMMA ARTERTON und CHRISTOPHER ECCLESTONE hochkarätig besetzte Geschichte lässt selbst die Herzen von Musikliebhabern höher schlagen. Richard Scott, der Leiter des im Jahr 2000 gegründeten Chores Heaton Voices, wurde als Arrangeur vieler Chorlieder in SONG FOR MARION verpflichtet. „Als ich die Liste mit ‘Ace of Spades’ oder ‘Love Shack’ bekam, war ich dann doch ein wenig verblüfft.” Scott brach die Lieder auf ihre Grundmelodien herunter und schrieb neue Arrangements, um die allseits bekannten Popsongs als überraschende Chorstücke neu zu interpretieren.

Auch die Zusammenarbeit mit Vanessa Redgrave und Terence Stamp hielt für Richard Scott besondere musikalische Sternstunden bereit. „Ich habe schon mit vielen großartigen Sängern gearbeitet, aber als Vanessa und Terence zum ersten Mal ihr jeweiliges Solo sangen, herrschte am Set eine fast magische Stimmung.”

Ab 4.10. als DVD Mediabook inkl Songbook und Blu-Ray im Handel erhältlich!

Details zur DVD

  • Darsteller: Terence Stamp, Vanessa Redgrave, Gemma Arterton
  • Regie: Paul Andrew Williams
  • Laufzeit: 89 Minuten
  • Produktion: Deutschland/UK, 2012

Kommentar hinterlassen zu ""

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: