Fehlende Ingenieure kosten 11 Mrd Euro

Die Zahl der offenen Stellen für Ingenieure lag im Juni 2012 mit 107.100 auf sehr hohem Niveau. Die Arbeitslosenzahl war höher als im Vormonat, lag jedoch mit 18.755 auf sehr niedrigem Niveau. Damit ergab sich eine sehr große Ingenieurlücke von 88.600 nicht besetzbaren Stellen.   

Wie bereits in den vorangegangenen Monaten waren Unternehmen, die Maschinen- und Fahrzeugbau- sowie Elektroingenieure beschäftigen, besonders von den herrschenden Ingenieurengpässen betroffen. Rund zwei Drittel der fehlenden Ingenieure entfielen auf diese beiden Bereiche.  

Regional betrachtet war Baden-Württemberg, gefolgt von Bayern, am stärksten betroffen.

Nach Angaben des VDI verlieren deutsche Unternehmen aufgrund nicht zu besetzender Ingenieurstellen mittlerweile schon 11 Mrd Euro im Jahr.

Kommentar hinterlassen zu "Fehlende Ingenieure kosten 11 Mrd Euro"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: