Initiative Arbeit 50Plus: Arbeitslosigkeit sinkt, Nachfrage nach Arbeitskräften steigt

Die Zahl der Arbeitslosen geht in Deutschland weiter zurück. Im Mai waren noch 2,85 Millionen Menschen ohne Job, das gab die Bundesagentur für Arbeit heute bekannt. Das sei ein Minus von 108.000 im Vergleich zum April. Die Arbeitslosenquote sank auf 6,7 Prozent. Das ist der niedrigste Mai-Stand seit dem Jahr 1992.

Der Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit (BA-X) – ein Indikator für die Nachfrage nach Arbeitskräften in Deutschland – stieg im Mai um zwei auf 173 Punkte an. Damit verzeichnet der BA-X nach -5 Punkten im April,  +1 Punkt im März und -4 Punkten im Februar  aktuell wieder einen leichten Zuwachs. Die Kräftenachfrage bewegt sich demnach weiterhin auf hohem Niveau. Gegenüber Mai 2011 liegt der BA-X um 8 Punkte im Plus, und auch das Maximum des letzten Konjunkturhöhepunkts vom Frühjahr 2007 wird um 7 Punkte überschritten. 

Zu dem  hohen Kräftebedarf  trägt neben der  grundsätzlich  guten  wirtschaftlichen Situation auch das Beschäftigungsplus der letzten Jahre bei, das mit mehr offenen Stellen einhergeht.

Zudem  gelingt es Betrieben  nicht  immer, Stellen zeitnah zu besetzen.  Die längere Suche spiegelt sich ebenfalls im BA-X wider. 

Kommentar hinterlassen zu "Initiative Arbeit 50Plus: Arbeitslosigkeit sinkt, Nachfrage nach Arbeitskräften steigt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: