INSA-Umfrage: die aktuelle Sonntagsfrage zur politischen Stimmung

Im Super-Wahljahr 2019 mit diversen Landtags-Wahlen, Kommunal-Wahlen und der Europa-Wahl lohnt es sich, auf den politischen Trend zu schauen. BZ-Nachrichten veröffentlicht dazu die aktuellen Ergebnisse der „Sonntagsfrage“ – erhoben vom Meinungsforschungs-Institut INSA.

Aktuell liegt die Union mit 29,5 Prozent im INSA-Meinungstrend deutlich an erster Stelle. An zweiter Position liegen die Grünen mit 17,5 Prozent, gefolgt von der SPD mit 16 Prozent. Die AfD liegt mit 14,5 Prozent aktuell an vierter Stelle. Die FDP und die Linkspartei erlangen jeweils neun Prozent.

Im Vergleich zur Vorwoche gewinnt die SPD einen Punkt, die CDU/CSU und FDP verlieren jeweils einen Punkt. Bei der AfD, den Grünen und der Linkspartei gibt es keine Veränderungen.

An sicheren Stimmen gewinnt keine Partei. Union, AfD, FDP und die Grünen verlieren jeweils einen Punkt. SPD und die Linkspartei bleiben in ihren sicheren Stimmen unverändert.

Potentielle Wähler verlieren die FDP (-2), die Grünen (-1) und die SPD (-1). Die CDU/CSU gewinnt drei Punkte an potentiellen Wählern und die AfD und die Linkspartei gewinnen jeweils einen Punkt.

Die ausgeschlossenen Stimmen werden bei einigen Parteien mehr: Bei der FDP nehmen sie mit drei Punkten deutlich zu, bei SPD und Linke erhöht sich der Anteil um jeweils einen Punkt. Die Grünen verlieren drei und die AfD einen Punkt an ausgeschlossenen Stimmen. Bei der Union gibt es keine Veränderungen.

INSA-Chef Hermann Binkert in BZ-Nachrichten mit einer aktuellen Analyse

Kommentar hinterlassen zu "INSA-Umfrage: die aktuelle Sonntagsfrage zur politischen Stimmung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: