Jeder 2. Lehrer in Deutschland ist älter als 50

Der aktuelle Bildungsbericht der EU-Kommission nennt diese Zahl. Die Brüsseler Behörde warnt vor einem Lehrermangel. Immer mehr Lehrer näherten sich dem Rentenalter, gleichzeitig wollten weniger junge Menschen Lehrer werden. Vor allem in den Naturwissenschaften gibt es zu wenig  Lehrernachwuchs.

Lehrkräfte an weiterführenden Schulen sind demnach in der Regel älter als ihre Grundschulkollegen: An deutschen Grundschulen ist fast die Hälfte aller Pädagogen über 50, an den weiterführenden Schulen ist es sogar mehr als die Hälfte. Nur in Italien sind die Lehrer noch älter. Die Kommission befürchtet, dass ein fortgeschrittenes Durchschnittsalter der Lehrer auch Auswirkungen auf die Qualität des Unterrichts haben könnte. Laut EU-Bericht nehmen ältere Lehrer Weiterbildungsmöglichkeiten seltener wahr als jüngere Kollegen und wenden weniger neue Lehrmethoden an.

Die Angaben gelten für Grund- und weiterbildende Schulen. Einrichtungen wie Berufsschulen wurden noch nicht untersucht. Der Bildungsbericht deckt immerhin die vergangenen 15 Jahre ab.

Kommentar hinterlassen zu "Jeder 2. Lehrer in Deutschland ist älter als 50"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: