Knapp 2.500 Senioren in Wiesbaden arbeiten noch in der Rentenzeit

Erich Hoffmann (Name geändert) sitzt ab 21 Uhr acht Stunden lang in seinem Glaskasten. Dreimal wöchentlich arbeitet der 70-Jährige als Portier in einem Wiesbadener Unternehmen. Ab und zu kommen Angestellte an seiner Pforte vorbei. Hoffmann kennt sie alle, kontrolliert dennoch sorgfältig ihre Mitarbeiterausweise. „Vorschrift ist Vorschrift“, sagt er. Hoffmann ist ein gewissenhafter Pförtner. „Ich habe in meinem Berufsleben gelernt, dass Gründlichkeit wichtig ist.“ Mehr…

Kommentar hinterlassen zu "Knapp 2.500 Senioren in Wiesbaden arbeiten noch in der Rentenzeit"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: