Buch-Tipp 50Plus: „Die Marianowicz-Methode“

Das Rückenprogramm von Deutschlands führendem Wirbelsäulen-Spezialisten

Martin  Marianowicz, Silke  Amthor - Die Marianowicz-Methode

Mit zahlreichen Übungen für Büro und zu Hause. 25 Millionen Rückenpatienten leiden in Deutschland unter Schmerzen. Für alle, die sich selbst aktiv um ihren Rücken kümmern wollen – zur Vorbeugung und Schmerzbehandlung.

85 Prozent aller Deutschen haben irgendwann im Leben Rückenbeschwerden. Diese Schmerzen sind zwar sehr unangenehm – aber selten wirklich gefährlich. Denn gerade bei Rückenproblemen kann jeder selbst entscheidend zum Wohlbefinden und zur Schmerzfreiheit beitragen. 

Aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung weiß Dr. Marianowicz, dass die meisten Rückenbeschwerden wieder verschwinden, allein durch die Anwendung sanfter Methoden und durch richtige Bewegung. Der Autor fasst alles zusammen, was wir für einen gesunden Rücken wissen müssen. Er präsentiert die wichtigsten Erkrankungen und gibt den Lesern einen Fragenkatalog an die Hand, mit dem sich einfach herausfinden lässt, ob es sich um Ischias, einen Hexenschuss oder nur um verspannte Muskulatur handelt. Sein nächster Schritt hilft dabei festzustellen, ob eine Eigenbehandlung mit Wärme und Schmerztabletten ausreicht oder der Besuch beim Arzt notwendig ist. Der umfangreiche praktische Teil umfasst Übungen für zu Hause oder im Büro, für unterwegs und mit Geräten. Sanfte Schmerzbehandlung für den Akutfall ergänzt sein Do-it-yourself-Repertoir.

Lesen Sie auch “Viele Rückenoperationen sind überflüssig”, Interview mit Dr. Marianowicz in der “Welt”.

Wenn Sie das bevorstehende Wochenende und den Brückentag nutzen wollen, um ihr ganz persönliches Fitness-Programm zu starten, bitte sehr: hier geht’s zur Leseprobe.

Das Buch ist in jeder guten Buchhandlung erhältlich.

Mehr Tipps und Informationen rund um Ihre Gesundheit finden Sie in Lebenskraft 50Plus – Vitalität, die Laune Macht!

Kommentar hinterlassen zu "Buch-Tipp 50Plus: „Die Marianowicz-Methode“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: