Ministerin Keller eröffnet Demografiekonferenz

Thüringens Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Birgit Keller eröffnet heute  (27.06.2019) im Rahmen der Veranstaltungs-Reihe „Demografie-Debatte Deutschland“ die Konferenz „Mobilität und Digitalisierung unter den Bedingungen des demografischen Wandels“ im Augustinerkloster in Erfurt mit einer Keynote. Expertinnen und Experten stellen innovative Konzepte der Mobilität und die Bedeutung der Digitalisierung für die Entwicklung des ländlichen Raums im demografischen Wandel vor.

Birgit Keller, Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft in Thüringen

„Der demografische Wandel betrifft alle Lebensbereiche und somit alle Politikfelder. Wir brauchen den interdisziplinären Austausch und eine kreative Kombination der Chancen, die sich aus dem Wandlungsprozess ergeben. Mobilität und Digitalisierung sind zwei Schlüsselthemen, um vor allem die ländlichen Räume Thüringens zukunftsfest zu gestalten“, sagt Ministerin Keller vorab. „Beim Ausbau einer modernen Mobilität hat die Landesregierung bereits viel erreicht. Wir setzen weiterhin auf eine soziale und umweltfreundliche Verkehrswende, die Städte vom Autoverkehr entlastet und die Menschen im Dorf mobiler macht.“

BZ-NachrichtenTV wird die Konferenz der Demografie-Debatte im Augustinerkloster dokumentieren

Im Anschluss an die Eröffnungsrede der Ministerin präsentiert der renommierte Bevölkerungsforscher und Postwachstumstheoretiker Dr. Reiner Klingholz vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung neueste Ergebnisse zum regionalen Einfluss auf den demografischen Wandel.

Weitere inhaltliche Impulse setzen Expertinnen und Experten im Bereich Digitalisierung, Telemedizin, Mobilität und Sozialwissenschaft. Beim Demografie-Dialog am Nachmittag debattieren die Staatssekretärinnen für Digitales, Valentina Kerst, und für Gesundheit, Ines Feierabend, der Staatssekretär für Infrastruktur, Dr. Klaus Sühl, und Martin Stuber vom Deutschen Gewerkschaftsbund über politische und wirtschaftliche Konzepte im Umgang mit dem demografischen Wandel.

Die Konferenz im Rahmen der Demografie-Debatte Deutschland, zu der 140 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik erwartet werden, wird von der Thüringer Serviceagentur Demografischer Wandel und dem Bundesverband Initiative 50Plus (BVI50Plus) organisiert.

Agenda der Demografie-Debatte Deutschland am 27.9.2019 in Erfurt

10:00 Begrüßung Moderator Peter Escher

10:05 Einführende Worte der Veranstalter Andreas Minschke und Uwe-Matthias Müller

10:15 Eröffnungsrede Ministerin Birgit Keller

10:30 Vortrag: „Demografie und Einflussfaktoren in den Regionen“ Dr. Reiner Klingholz, Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

11:00 Pause, Raum für Begegnungen

11:30 Impulse und Diskussion

  • Prof. Dr. Bernhard Kölmel, Hochschule Pforzheim
  • Prof. Dr. med. Siegfried Jedamzik, TH Deggendorf
  • Mathias Hasecke, Vorstandsvorsitzender Automotive Thüringen e. V.
  • Dana Gruschwitz, infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft

13:30 Lunch, Raum für Begegnungen und Gespräche bei Thüringer Spezialitäten

14:30 Demografie-Dialog mit

  • Dr. Klaus Sühl , Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft
  • Valentina Kerst, Staatsekretärin im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft
  • Ines Feierabend, Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Freistaats Thüringen
  • Martin Stuber, DGB Bundesverband, Referatsleiter Infrastruktur- und Mobilitätspolitik

15:45 Fazit und Verabschiedung

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.serviceagentur-demografie.de/demografischer-wandel/themenjahr-20192020/veranstaltungen/

und

https://www.demografischer-aufbruch.de/.

Kommentar hinterlassen zu "Ministerin Keller eröffnet Demografiekonferenz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: