Neulich in Berlin: Was hat Amazon mit Demografie zu tun? – Ein Kommentar von Uwe-Matthias Müller in BZ-Nachrichten

Drohnen, die Milch und Brötchen auf den Balkon liefern, Einkaufs-Zentren auf der ehemals grünen und nun versiegelten Wiese mit riesigen Park-Plätzen aber ohne Flair – schöne, neue Einkaufs-Welt. Ist es das was wir wollen? Oder sind lebendige Innenstädte mit einem attraktiven Mix aus Einkaufs-Möglichkeiten mit persönlicher Beratung, Gastronomie und Kultur, die Möglichkeit zum Espresso-Plausch mit Nachbarn und Freunden beim Italiener und das alles zu Fuß oder mit dem Fahrrad und den „Öffentlichen“ erreichbar, nicht viel anziehender?

Sehen Sie den Kommentar von Uwe-Matthias Müller in BZ-NachrichtenTV

Der Autor Uwe-Matthias Müller

Uwe-Matthias Müller ist Gründer und Vorstand des Bundesverband Initiative 50Plus. Bis 1996 hat er mit seiner Frau und den beiden Töchtern in (West-)Berlin gelebt. Nach zwei Jahren im Ausland lebt er heute in Bayern.

Uwe-Matthias Müller kommt viel und gern nach Berlin. „Als Berliner auf Zeit geniesst man nur die Vorteile der Hauptstadt und kann die vielen Unzulänglichkeiten, unter denen die Bewohner täglich leiden, einfach ignorieren.“

Mit „Neulich in Berlin…“ erzählt „UMM“ Erlebnisse und Eindrücke aus der Stadt, die sich selbst als arm aber sexy beschreibt und der Gesellschaft, die dem demografischen Wandel unterliegt.

Kommentar hinterlassen zu "Neulich in Berlin: Was hat Amazon mit Demografie zu tun? – Ein Kommentar von Uwe-Matthias Müller in BZ-Nachrichten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: