Samtgemeinde Spelle: Projektergebnisse „Wohnen im Alter“ werden vorgestellt

Die Frage nach dem Wohnumfeld in der Zukunft ist für jeden Einzelnen von Bedeutung, gewinnt jedoch mit dem Älter werden an Priorität. Dieses hat die Gemeinde Spelle zum Anlass zu einem Kreativ- und Beteiligungsprozess unter Mitwirkung von Gerd Schierenbeck, Landesvorsitzender Niedersachsen des Bundesverband Initiative 50Plus, „Wohnen im Alter – Wohnen mit Zukunft“ genommen. Die Ergebnisse werden am Montag, 24. September 2018, um 19.30 Uhr im Wöhlehof in einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt.

Gerd Schierenbeck, Bundesverband Initiative 50Plus

Gerd Schierenbeck, Bundesverband Initiative 50Plus, hält Wohnen im Alter für eine der wichtigen Aufgaben der demografischen Entwicklung in Deutschland

Um die Voraussetzungen für das künftige Wohnen zu ermitteln, veranstaltete die Gemeinde Spelle die Workshop-Reihe „Wohnen im Alter – Wohnen mit Zukunft in Spelle“. Etwa 35 Bürgerinnen und Bürger sowie Wirtschafts- und Sozialvertreter haben unter der Leitung des Wohnexperten Dr. Heinz-Dieter Sudbrink (pro system GmbH) Anforderungen an die künftige Wohnentwicklung untersucht. „Wir haben damit ein Thema aufgegriffen, welches an Bedeutung gewinnen wird. Insbesondere das Älterwerden ist für jeden Einzelnen in puncto Wohnen mit vielfältigen Fragen verbunden“, erklärte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf. Es müsse beispielsweise geklärt werden, welche Wohnformen und -arten künftig gefragt und welcher Grundriss und technische Hilfsmittel für altersgerechtes Wohnen sinnvoll seien. Dabei gelte es, auch zu ermitteln, wie vorhandene Häuser zukunftsfähig gemacht werden könnten.

„Die Frage des künftigen Wohnens enthält viele Dimensionen, für die individuelle Lösungen erarbeitet werden müssen“, erklärte Mitorganisator Gerd Schierenbeck (Landesvorsitzender Niedersachsen des Bundesverbandes Initiative 50Plus).

Aus den gewonnenen Erkenntnissen der Workshop-Reihe wurde eine Informationsbroschüre entwickelt, die kostenlos im Rathaus der Samtgemeinde Spelle erhältlich ist. Konkrete Projektergebnisse und die ermittelten Anforderungen werden im Zuge einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Montag, 24. September 2018, um 19.30 Uhr im Wöhlehof in Spelle vorgestellt. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Anmeldung sind bis zum 21. September 2018 möglich bei Jens Lübben (Tel. 05977 937-421, Fax: 05977 937-481, E-Mail: luebben@spelle.de). Der Eintritt ist frei. Gefördert wird das Projekt „Wohnen im Alter – Wohnen mit Zukunft in Spelle“ durch den Landkreis Emsland, durch das EU-Programm LEADER sowie durch das Forschungsprojekt Dorfgemeinschaft 2.0.

Kommentar hinterlassen zu "Samtgemeinde Spelle: Projektergebnisse „Wohnen im Alter“ werden vorgestellt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: