Umfrage: Mehrheit der Älteren lehnt Jerusalem als Hauptstadt Israels ab

Der Meinungstrend von INSA – einem Partner des Bundesverband Initiative 50Plus (BVI50Plus) – erforschte diese Woche, wie die Befragten die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA und die Pläne der amerikanischen Regierung, die Botschaft dorthin zu verlegen, wahrnehmen.

Mehr als die Hälte der Befragten (52 %) findet dies nicht richtig, wobei hier Männer (56 %) häufiger nicht zustimmen als Frauen (48 %). Auf der anderen Seite stimmen 16 Prozent der Männer der Aussage zu, während dies nur 13 Prozent der Frauen tun. Insgesamt sind 15 Prozent der Befragten der Meinung, dass es richtig war, die amerikanische Botschaft nach Jersualem zu verlegen. 

Deutlich stärker klaffen die Meinungen bei den Anhängern der verschiedenen Parteien auseinander. Während knapp ein Viertel der AfD-Anhänger (26 %) die Anerkennung Israels als Hauptstadt richtig findet, stimmen dem nur zwölf Prozent der SPD- und Grünen-Anhänger und elf Prozent der Linken-Anhänger zu. Mehrheitlich negativ stehen dem Sachverhalt Anhänger aller Parteien bis auf die AfD gegenüber. Insbesondere Linke- und Grünen-Wähler (je 64 %) und SPD- und FDP-Wähler (je 62 %) stechen hervor. AfD-Anhänger (42 %) und Wähler sonstiger Parteien (39 %) stellen die Gruppe dar, welche der Aussage am wenigsten häufig zustimmt. Auffällig ist auch, dass befragte Anhänger der FDP eine verhältnismäßig klare Meinung zu diesem Sachverhalt haben, was daran ersichtlich ist, dass sich insgesamt 84 Prozent (kumuliert) klar positionieren. Demgegenüber sind 32 Prozent (kumuliert) der AfD-Anhänger unentschlossen.

Auch beim Betrachten des Alters der Befragten fällt auf, dass die Meinungen stark auseinandergehen.

Während knapp ein Fünftel der Befragten 25- bis 34-Jährigen (19 %) und 35- bis 44-Jährigen (22 %) dieser Aussage zustimmen, finden jeweils mehr als die Hälfte der 45- bis 54-Jährigen (52 %) und 55- bis 64-Jährigen (56 %) es nicht richtig, dass Jerusalem von den USA als Hauptstadt Israels anerkannt wurde. Dies sehen sogar zwei Drittel der über 64-Jährigen (66 %) genauso.

Die niedrigen Zustimmungs- und Ablehnungswerte der 18- bis 24-jährigen erklären sich dadurch, dass 54 Prozent (kumuliert) dieser Gruppe „weiß nicht“ angeben respektive keine Angabe machen.

Kommentar hinterlassen zu "Umfrage: Mehrheit der Älteren lehnt Jerusalem als Hauptstadt Israels ab"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: