Wir werden übersehen! – Ein Kommentar von Renate Zott in BESTZEIT-PLUS

Wir haben in Deutschland einen tollen Einzelhandel, da sind wir uns sicher einig. Wunderbare Läden, in denen man stundenlang stöbern, anprobieren und bummeln kann. Die meisten sind wunderschön dekoriert und die Waren einladend inszeniert. Licht und Glanz laden ein: … komm‘ doch mal rein! Beim Vorbeilaufen fühle ich mich oft erinnert an die schöne französische Bezeichnung „lécher les vitrines“, was so viel heißt wie: an den Schaufensterscheiben lecken und in so wundervoll treffender Weise insbesondere uns Frauen verrät. Die Nase fast plattgedrückt an den Fenstern der Auslagen, schlagen Frauenherzen Alarm. „Oh wie schön und oh mein Gott, sieht das toll aus. Findest du nicht, das würde mir stehen?!“ Männer: ihr könnt‘ sicher ein langes Lied davon singen…! Also meiner kann es auf jeden Fall und seine Freude, mich alleine shoppen zu lassen, während er bei einem Glas Bier oder Wein dem bunten Treiben zusehen darf, könnte nicht größer sein. Mars und Venus eben.

In diesem Punkt sind wir Mädels uns doch alle sehr gleich. Nicht festgelegt, was das Herz im Sturm erobern darf; es passiert einfach. Ein Ding ohne Alter sowieso.

Da ärgert es bei 36 Millionen Ü50-Shoppern einfach maßlos, wenn die Werbung uns vergisst. Print und online bleibt vorzugsweise faltenfrei. Dabei verteufele ich nicht einmal den Sackgassenbegriff „ANTI AGE“; auch wenn ich mich schon vor geraumer Zeit vom Hinterher- und Mithecheln losgesagt habe. Mir doch egal, was die auf die Tiegel kleben, Hauptsache mir und meiner Haut tuts gut. Ich hab‘ nichts dagegen, wenn die schön bleibt.

Viel schlimmer ist doch die Tatsache, dass das Gesicht zur Anti-Falten-Crème irgendwas mit 30 ist. Ehrlich: da gehören einfach Frauen meines Alters drauf. Schöne gibt es davon reichlich!

Nicht anders bei all‘ den tollen Warenhäusern, die Mode & Qualität – so heißt es – zum besten Preis anbieten. Die Hefte voll mit Bambibeinen, Wespentaille und Pfirsichhaut. Auch ‚Abteilungen‘ für Over-Size, die werdenden Mamis, die Kleinsten und natürlich auch für die Teenies. Ü 40 oder gar Ü 50 – totale Fehlanzeige.

Mögen sich die Damen im besten Alter doch einfach selbst vorstellen, wie sie darin aussehen mögen. Da kann ich auch kein Mitleid haben, wenn das Handelsblatt oder die FAZ mit Umsatzeinbußen titeln. Selbst schuld, 36 Millionen auszublenden. Dazu noch genau jene Zielgruppe, die nachweislich die höchste Kaufkraft mitbringt. Da will man gleich Läden schließen und den Online-Kauf ankurbeln und uns weiter übersehen. Falsche Welt! Da sind die entscheidenden Signale wohl immer noch nicht zu den hochbezahlten Marketing-Gurus durchgedrungen.

Schnell übersehen werden wir übrigens auch, wenn wir eben diese Ladengeschäfte betreten. Ja, wir haben Lust auf einen Einkauf und durchaus auch auf Beratung. Und nein, wir sind noch kein Fall für die Altkleidersammlung! Auch wir sind noch im Jagdrevier der Trendshopper Marke „günstig“ unterwegs und wollen uns keineswegs in Sack und Asche hüllen, jedenfalls der überwiegende Teil von uns. Da kämen uns Berater recht, die uns ernst nehmen und uns spüren lassen, dass wir hier genau richtig sind. Auch wir können noch die Hüften schwingen und nicht nur mit den Perlen am Handgelenk, sondern auch mit den Heels klackern. Bin mal gespannt, wie lange wir uns das noch gefallen lassen müssen. Ich rufe auf zum Sturm. Mädels auf die Barrikaden!

Liebe CEO’s: wir sind schon lange keine Randgruppe mehr. Dank demografischer Entwicklung werden wir mehr und die Zahl jenseits der großen Fünf ist auf dem besten Weg euch eine andere Denke abzutrotzen! Einfach mal HINSCHAUEN!

Die Autorin Renate Zott

Renate Zott wohnt in Frankfurt am Main und ist aktive Kämpferin für ein positives Altersbild. Renate Zott, erst Versicherungs-Maklerin und jetzt Managerin einer Haustechnik-Firma, ist verheiratet und Mutter eines erwachsenen Sohnes.

Renate Zott ist Botschafterin des Bundesverband Initiative 50Plus und Kreis-Geschäftsführerin des BVI50Plus in Frankfurt am Main.

Sie betreibt den Blog www.topagemodel.de. Renate Zott ist auch bei Facebook und Instagram.

Sehen Sie Renate Zott im 50PlusFernsehen:

Kommentar hinterlassen zu "Wir werden übersehen! – Ein Kommentar von Renate Zott in BESTZEIT-PLUS"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: